Navigation

960x450_FHSujet_BdM_schwarz_DE

FRISCH UND HANDGEMACHT IN IHRER MIGROS LUZERN

Rustikal, regional und richtig gut

Mehrmals täglich wird in den Migros-Hausbäckereien frisches Brot gebacken. Selbstverständlich mit viel Know-how, Herzblut und Rohstoffen aus der Region.

Drei von vier Broten werden frisch hergestellt

Bäckerhandwerk statt Automation: In den neun Zentralschweizer Migros-Filialen mit Hausbäckereien werden drei von vier Broten vor Ort frisch hergestellt. Ein Fliessband sucht man hier vergebens, und die Brotspezialitäten entstehen direkt vor den Augen der Kundschaft: Ausgebildete Bäckerinnen und Bäcker wiegen die Zutaten ab, formen und backen von Hand. Geteigt wird mit Mehl, Wasser, Hefe und Salz, je nach Brotsorte zusätzlich mit Nüssen, Kernen oder Öl. Alle Brote, die von A bis Z in der Filiale hergestellt werden, sind sofort erkennbar: an der Verpackung mit dem Logo «Frisch und handgemacht».  

40%

der Hausbäckerei-Brote werden mit Weizen- und Dinkelmehl aus der Region hergestellt.

Rohstoffe aus der Region

«Aktuell liegt der Anteil von regionalem Mehl bei circa 40 Prozent – Tendenz steigend», sagt Pius Nussbaumer, Leiter der Hausbäckerei Hofmatt Kriens. Will heissen, der Weizen für das Mehl stammt ausschliesslich aus dem Wirtschaftsgebiet der Migros Luzern, also der Zentralschweiz. Die Butter kommt beispielsweise aus dem Entlebuch: «Ich kenne sogar einige Milchlieferanten der Käserei», erklärt Migros-Bäcker Albert Näf beim Abwiegen der Zutaten. «Das macht es irgendwie schon noch speziell und auch schön, wenn man einen Bezug zu den Rohstoffen hat, die wir tagtäglich verarbeiten.»  

Gewisse Teigsorten ruhen bis zu 48 Stunden

Rund 35 Sorten und Variationen von Broten stellen Nussbaumer und sein sechsköpfiges Team pro Tag her. Gewisse Teigsorten gilt es etwas länger ruhen zu lassen als andere – bis zu 48 Stunden. «Gute Organisation ist dabei das A und O, damit wir die Arbeitsprozesse sinnvoll über den Tag verteilen können», erklärt der 32-Jährige. Auch deshalb mag er seinen Job so gern, denn kein Brot ist gleich wie das andere, und die Leute greifen lieber zu, wenn frisch gebacken wird.

Unser Sortiment

Nebst einer Vielzahl frischer handgemachter Spezialitäten setzen die Hausbäckereien der Migros vor allem auch auf Kreationen mit Zentralschweizer «Aus der Region»-Zutaten.

frisch-und-handgemacht_2

Filialfinder

Alle Standorte mit Hausbäckereien der Region auf einen Blick

Zu Besuch in der Migros Zugerland

Wir waren zu Besuch bei der Hausbäckerei der Migros Zugerland Steinhausen und durften einen Blick in die Backstube werfen.


Mein Favorit ist definitiv der Butterzopf, der gehört einfach auf den Zmorge-Tisch am Sonntag.

Elmar Pichler, Leiter der Hausbäckerei in der Migros Zugerland Steinhausen

6 Fakten zur Hausbäckerei

  1. Für die Brotteige werden nur natürliche Zutaten und vorwiegend Schweizer Mehl verwendet.
  2. Aufs Gramm: Die Teigstücke werden vor dem Formen genau abgemessen.
  3. Backen im Teamwork: 13 Mitarbeitende sind in der Hausbäckerei Zugerland tätig.
  4. Rund 2'000 Brote werden in der Hausbäckerei Zugerland pro Tag hergestellt – und alle von Hand.
  5. «Nach dem Backen bringen wir das Brot noch ofenfrisch in den Verkauf», sagt Elmar Pichler, Leiter der Hausbäckerei Zugerland.
  6. Am Logo «Frisch und handgemacht» sind die in der Filiale hergestellten Brote sofort erkennbar.