Navigation

16-9-ausderregionfuerdieregion-transparent-960x540

Bio-Eier von Nicole und Roland Iten aus Unterägeri

Klein, aber bio

Das Ei ist uns nicht einerlei: Gut eine Milliarde Eier essen wir in der Schweiz pro Jahr. Fast zwei Drittel stammen aus inländischer Produktion, immer grösser wird der Anteil an Biofrischeiern – auch bei der Migros Luzern.

Bio-Eier aus Unterägeri

Den Betrieb von Nicole und Roland Iten gibt’s seit 1901. Die beiden führen ihn bereits in der 4. Generation. Wo früher Kühe weideten, stolzieren heute Hühner über die Wiesen. Sie haben ein richtig schönes Leben. Denn Nicole und Roland Iten produzieren nach Bio-Standards: Bei ihnen haben die Hühner noch mehr Platz als herkömmliche Freilandhühner. Und Vogelmilben werden mit ätherischen Ölen vertrieben. Statt mit Chemie vernichtet.

Unser Tipp: Frische Eier müssen die ersten 3 Wochen ab Legedatum nicht gekühlt werden.

Nicole und Roland Iten aus Unterägeri

Schon gewusst?

Je älter die Henne, desto grössere Eier legt sie. Rund 300 sind es im Schnitt pro Jahr. Die Farbe des Eis ist von der Hühnerrasse abhängig und lässt sich zuverlässig an einem der Hautlappen unter dem Ohr erkennen. Ob roh oder gekocht, als Spiegelei oder im Kuchen: Die Schweizer Bevölkerung liebt Eier. Pro Jahr und Kopf essen wir rund 180 Stück.

bio-logo

Besonders artgerecht gehalten

Die Hühner auf den Bio-betrieben werden besonders artgerecht gehalten und verbringen viel Zeit unter freiem Himmel. Im Vergleich zur konventionellen Haltung steht den Tieren mehr Bodenfläche zur Verfügung. Eine ausgewogene Fütterung steigert ihr Wohlbefinden sowie den Geschmack und die Qualität der gelegten Eier.

Weitere Produkte aus der Region

Mehr Produkte «Aus der Region. Für die Region.»

Buehnenteaser_2160x1250

Das Gute liegt so nah

buehne-migros-luzern-2160x1250px-bio-pastmilch-martin-herzig-3

Milch von Martin Herzig aus Seewen

adr-alpschweine_1920x1080

Alp-Schweinefleisch aus der Zentralschweiz

honig_5

Waldhonig aus der Region